Nicht nur Texter, sondern auch Auftraggeber wissen oft nicht, was ein angemessener Preis für eine Text-Dienstleistung ist. Es wird verhandelt, gestritten und diskutiert. Selten sind beide Seiten zufrieden. Doch woran liegt das? Daran, dass viele Kunden und (!) viele Texter nicht wissen, was diese Arbeit eigentlich wert ist.

Deshalb lesen Sie heute in Teil 3 meiner Beitrags-Reihe über Texter-Honorare, warum ein professionell erstellter Text eben sein Geld kostet.

In vielen kleinen Schritten zum fertigen Text

In den ersten beiden Teilen meiner Beitragsreihe zum Texter-Honorar konnten Sie lesen, wie viele Schritte schon alleine die Vorbereitung und die Recherchen in Anspruch nehmen. Ein Texter beginnt in den seltenen Fällen sofort damit an zu schreiben. Vorerst sind eine Menge an Arbeitsschritten notwendig, die – wen überrracht’s – natürlich Geld kosten! Weiter geht’s heute mit Schritt 17.

Zu Teil 1 und den Schritten 1 – 8 geht’s hier lang, zu Teil 2 und den Schritten 9 – 16 bitte hier klicken.

17. Namen

Sowas wie automatische Namensfindungsmaschinen gibt es zwar, aber selbst wer sich einer solchen Spielerei bedient, muss erstmal Zeit investieren. Und was macht die Uhr? Sie tickt!

18. Slogans

Auch hier herrscht die Meinung vor, dass Slogans einem geübten Texter einfach so aus der Hose springen. Nein, nein, so ist das leider nicht. Den passenden Slogan zu finden kann unter Umständen sehr lange dauern, besonders wenn sich der Texter einer der vielen Kreativitätstechniken bedienen muss.

19. Vorschläge von Abbildungen

Dass ein Texter für eine Bildidee Geld verlangt, finden viele Kunden ganz schön unverschämt. Schließlich ist er doch kein Grafiker! Will er sich etwa mit fremden Federn schmücken? Nein, keinesfalls, die Recherche und die Überlegungen zu einer Bildidee, die zum Text passt, dauert Zeit.

20. Stilistische Überarbeitung

Wer kennt das nicht? Man betrachtet seine eigene Arbeit und findet immer wieder Stellen, die einem nicht gefallen. So ist das auch für einen Texter. Selbst in einem nahezu vollkommenen Text gibt es noch Unebenheiten, die glattgebügelt werden müssen, um sich einem (fast) perfekten Ergebnis anzunähern.

21. Reinschrift

Ergebnis von Arbeitsschritt Nummer 20. Selbst das modernste Textprogramm erspart einem Texter nicht das Formulieren, das Redigieren, das Korrigieren, das Ausdrucken, Zusammentragen, Lochen …

22. Erste Präsentation

Auch dieser Arbeitsschritt lässt den Zeitaufwand nur weiter in die Höhe schnellen: anrufen, Termin finden und vereinbaren, hinfahren, warten, präsentieren, diskutieren, Korrekturen annehmen, diskutieren, einigen, unterhalten, nach Hause fahren.

Wieder Zuhause angekommen, wartet der Schreibtisch. Denn der Text ist noch nicht fertig. Bisher gibt es eine Basis, die viele Kunden als Diskussionsgrundlage nutzen. Es folgen also noch einige weitere Schritte, bis der Text wahrhaftig abgeschlossen ist.

23. Erste Korrektur

Da verschätzen sich meist Kunde und Texter. Der Auftraggeber denkt sich: „Die paar Kleinigkeiten“. Die Kleinigkeiten sind aber dann doch nicht so schnell erledigt und fressen wieder wertvolle Zeit.

24. Zweite Präsentation

Nach der ersten Korrekturrunde folgt die zweite Präsentation. Allerdings etwas flotter, denn jetzt wird der Kunde etwas ungeduldig.

25. Zweite Korrektur

Noch immer arbeitet der Texter mit voller Aufmerksamkeit – und Zeit. Wer jetzt los prescht, weil er das Ziel vor Augen hat, riskiert Fehler.

26. Korrekturlesen

Die Erfahrung lehrt, dass sich in einen korrigierten Satz manchmal neue Fehler einschleichen. Deshalb gilt: auch hier ist volle Konzentration gefragt!

27. Kommunikation mit Lieferanten

Der Grafiker, der Fotografen, der Übersetzer und der Drucker müssen ausgewählt werden und ihre Arbeit muss kontrolliert werden. Das macht zwar großen Spaß, braucht aber Zeit.

28. Sonstiges

Hier kommt alles rein, was bisher missachtet wurde, zum Beispiel Kilometergeld, das eigentlich zum Texter-Honorar dazu gezählt werden sollte.

Werden jetzt alle Stunden, die ein Projekt tatsächlich gebraucht hat addiert, ist klar, was alles hinter der Zahl auf dem Texter-Angebot steckt oder?

Wollen Sie mehr über dieses Thema erfahren oder eine professionelle Texterstellung bei mir in Auftrag geben? Dann kontaktieren Sie mich, ich freue mich darauf!