was ist ein launch_jana diebold

Was ist ein Launch und wie kannst du als Selbstständiger einen Launch durchführen?

Vor zwei Tagen habe ich hier den ersten Blogbeitrag meiner Serie veröffentlicht, zu der Frage, wie du dein Angebot als Selbstständiger online verkaufen kannst. Und ich habe dir in einer kleinen Denksportaufgabe deutlich gemacht, warum du dein Angebot nur über deinen Newsletter, also über E-Mail-Marketing, verkaufen kannst.

Ich habe dir zum Abschluss meines ersten Blogbeitrages außerdem die Frage der Frage gestellt: "Wie schaffst du es, dass dein Newsletter-Leser in deiner Mail auf „Kaufen" klickt und tatsächlich dein Angebot kauft?"

Heute möchte ich dir darauf die Antwort geben – und du ahnst es vielleicht schon, es hat etwas mit dem Thema Launch zu tun.

Was ist ein Launch?

Klar, um deine Dienstleistung, dein Produkt oder deinen Onlinekurs online verkaufen zu können, musst du deinem Interessenten natürlich in erster Linie sagen, dass er jetzt kaufen soll.

Und du kannst ihn natürlich auch freundlich darum bitten, dein Angebot zu kaufen.

Wenn du möchtest, kannst du sogar auf die Knie vor ihm fallen und ihn dazu überreden, dein Angebot zu kaufen ;-p

Aber das wird alles nicht funktionieren. Zumindest nicht in dem Maße, wie du es dir wünschst.

Denn: was du brauchst, um dein Angebot an deine E-Mail-Liste zu verkaufen, ist noch etwas anderes.

Du brauchst eine richtige Verkaufsphase: einen sogenannten Launch.

Ein Launch ist eine zeitlich begrenzte Verkaufsphase, in der du deine Dienstleistung, dein Produkt oder deinen Onlinekurs verkaufst.

Ein Launch dauert meistens um die 10 Tage. Je nach dem Preis des zu verkaufenden Angebotes kann ein Launch kürzer oder länger dauern.

Du kannst einen Launch offline und online durchführen.

Apple zum Beispiel nutzt alle verfügbaren Möglichkeiten, um bereits vor dem offiziellen Verkaufstermin auf das Erscheinen des neuen iPhones hinzuweisen: Plakate, Anzeigen, Display-Anzeigen, Affiliate-Marketing, E-Mail-Marketing, Social-Media-Marketing u. v. m.

Wie kannst du einen Launch für dein Angebot durchführen?

Das, was Apple da jedes Mal macht, nennt man überbordenden Launch ;-) Und das musst bzw. kannst du natürlich nicht alles leisten.

Aber du kannst dir das Prinzip eines Launches zu eigen machen, um deine Dienstleistung, dein Produkt oder deinen Kurs online zu verkaufen.

Und ich sage dir, wie du das als Selbstständiger und Einzelkämpfer schaffen kannst: indem du die Ressourcen nutzt, die dir bereits zu Verfügung stehen!

Und das sind: deine Social-Media-Profile, dein Blog und dein Newsletter.

Mehr Kanäle brauchst du nicht.

Aber du brauchst dazu eine ganz wichtige Sache: du brauchst überzeugende Texte.

Ohne überzeugende, wertvolle und hilfreiche Texte, wirst du in deinem Launch nichts verkaufen können.

Der Erfolg deines Launches hängt stark von der Qualität deiner Launch-Texte ab.

Keine Angst, du musst kein Profi-Texter sein (so wie ich ;-p).

Sondern du musst einfach wissen, WAS du WANN und WO zu deiner Community sagen musst, um sie sanft zu deinem Bezahlangebot zu führen.

So könnte dein Launch aussehen – ein Beispiel

Um zu verstehen, wie ein Launch funktioniert, erkläre ich es dir noch deutlicher an einem Beispiel:

Nehmen wir an, du bist Hundetrainerin.

Und du hättest ein Trainingsangebot, das heißt „Leinen los!". In deinem Training würdest du einer Gruppe von 5 Hundebesitzern zeigen, wie sie ihren Hund daran gewöhnen, ohne Leine spazieren zu gehen und immer in der Nähe des Besitzers zu bleiben.

Dein Training „Leinen los!" würdest du nun mit einem Launch verkaufen wollen.

Dafür hättest du als Hundetrainerin ein Instagram-Profil, einen eigenen Blog und eine E-Mail-Liste mit ca. 300 Newsletter-Abonnenten.

Du würdest nun idealerweise so vorgehen

Als erstes würdest du deinen Launch zeitlich einplanen. Er würde genau 10 Tage lang dauern und Anfang März beginnen.

Im nächsten Schritt würdest du dann alle Texte vorschreiben, die du für deinen Launch brauchen würdest, damit du während des Launches nicht ins Straucheln geraten würdest. 

Du hättest deine Launch-Texte für deinen Blog, deine Social-Media-Profile und deinen Newslettern so formuliert, dass sie für deinen Interessenten sehr großen Mehrwert liefern würden. Sie wären also keine reinen Verkaufstexte, sondern dein Interessent könnte schon alleine durch das Lesen deiner Launch-Texte etwas von dir lernen.

Deine Launch-Texte wären also hilfreich und wertvoll UND würden gleichzeitig dein Training "Leinen los!" verkaufen.

Und genau damit hättest du die Kunst eines erfolgreichen Launches vollbracht! 

Denn deine Launch-Texte würden auf der einen Seite von deiner Expertise überzeugen und deinen Interessenten auf der anderen Seite in dein Bezahlangebot führen. Sehr gut.

Du würdest also nun an jedem Tag deines 10-Tage-Launches deinen überzeugenden Content in deinem Blog, deinen Social-Media-Profilen und deinem Newsletter veröffentlichen und dich anschließend über deine neuen Teilnehmer deines "Leinen los!"-Trainings freuen :-)

So einfach geht das!

Ok, ich gebe zu, das ist natürlich vereinfacht dargestellt.

Hinter einem erfolgreichen Launch steckt meist ein komplexer Plan von gezielt aufeinander aufbauendem Content, der nicht zu viel und nicht zu wenig "verkauft". 

Aber ich habe dir das Kernprinzip eines Launches deutlich gemacht.

Zusammenfassung

Hier nochmal für dich zusammengefasst:

Um deine Dienstleistung, dein Produkt oder deinen Onlinekurs online verkaufen zu können, musst du einen Launch über deinen Blog, dein Social-Media-Profil und deinen Newsletter durchführen. Ein Launch dauert ca. 10 Tage und funktioniert so, dass du in einer zeitlich begrenzten Phase sehr hochwertigen, überzeugenden und strategisch zusammenhängenden
Content veröffentlichst, der deine Community von deiner Expertise überzeugt und anschließend sanft in dein Bezahlangebot führt.

Fazit: Deine Fragen und wie es weitergeht

Hast du noch Fragen oder Anmerkungen zum Thema "Launch für Selbstständige"? Dann schreibe deine Frage in einen Kommentar hier unter dem Beitrag, ich werde darauf antworten und dann können alle Leser davon profitieren.

Und: sei am 21.01.21, im nächsten Teil meiner Blogbeitragsserie zum Thema „Dein Angebot online verkaufen“, auch hier dabei!

Denn ich zeige dir am Beispiel von Franziska, Elterncoach, wie sich durch meine Ratschläge ihr gesamtes Content-Marketing verändert und wie sie gelernt hat, einen eigenen Launch mit Mehrwert und Erfolg durchzuführen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.