Was ist ein USP? Definition und Beispiele | Jana Diebold
was ist ein usp

USP: Beispiele und Definition – So findest du als Selbstständiger dein Alleinstellungsmerkmal

5-Tages-Minikurs: ​gewinne über deine Website das Vertrauen deiner Kunden

Mein kostenfreier 5-Tage-Minkurs hilft dir dabei, durch kleine Veränderungen auf deiner Website den Vertrauensbonus deiner Leser und Kunden in dich zu wecken. Ich schicke dir über 5 Tage jeden Tag eine E-Mail mit einer Tagesaufgabe, die dich ca. 15 – 30 Minuten Zeit kostet. 


Wenn du den Minikurs beendet hast, schicke ich dir ca. 2 x pro Monat einen wertvollen Tipp für dein Content-Marketing. Von diesem Newsletter kannst du dich jederzeit und ohne Angabe von Gründen in jeder E-Mail abmelden. Mehr dazu in meiner Datenschutzerklärung.

Neuen Kunden sende ich als erstes meinen Webtexte-Fragebogen zu. Damit will ich die wichtigen Informationen für mein Texterprojekt sammeln.

Allerdings ergibt sich meistens folgendes Szenario:

Ich: „Ich habe deine Antworten überprüft und festgestellt, dass du das Feld für deinen USP leer gelassen hast.“

Kunde: „Ja, ich weiß nicht, was ich dort reinschreiben sollen. Was ist das nochmal? Kannst du mir Beispiele für USP nennen?“

Ich: „Das ist dein Alleinstellungsmerkmal. Der Hauptgrund, warum ein Kunde deine Produkte oder Dienstleistung vor anderen in deinem Markt auswählt.“

Kunde: „Ah … ok. Mein Alleinstellungsmerkmal ist also, dass ich seit 15 Jahren am Markt bin.“ Oder „Mein Alleinstellungsmerkmal ist, dass ich der führende Dienstleister von [Lückentext ausfüllen] bin.“

Ich: „Gut! Dann lass uns etwas mehr in die Tiefe gehen. Wir wollen etwas Aufregendes für deinen Kunden finden. Etwas, das die Menschen dazu bringt, dich und dein Angebot zu wählen.“

Anschließend beginnt meine Arbeit als Texterin wirklich.

Denn ich helfe meinem Kunden nicht nur, seinen USP wirklich zu formulieren.

Sondern ich helfe ihm dabei, für jede Seite seiner Website „Mini-USP“ zu finden. Und mithilfe dieser Mini-USP jedes Produkt, jede Dienstleistung, jedes Angebot von der Konkurrenz abzuheben.

Definition: Was ist ein USP?

Ein Unique Selling Proposition ist ein einzigartiges Merkmal eines Produktes oder einer Marke.

Also ein Alleinstellungsmerkmal.

Mit anderen Worten, der Grund, warum jemand bei dir kaufen sollte. Und nicht bei einem anderen Anbieter im selben Raum mit einem ähnlichen Produkt. Damit ist ein USP eine Möglichkeit, deinen (potenziellen) Kunden zu verdeutlichen, dass niemand anderes das tut, was du tust. Anders gesagt: ein USP unterscheidet dich von deinen Mitbewerbern, indem er dich zum Synonym für das macht, was du tust.

So gehst du in der Masse unter

Ich schätze, dass etwa 80 % aller Selbstständigen und Unternehmer ihre USP nie berücksichtigen. Sie schreiben und veröffentlichen Webtexte für ihr Produkt, ihre Dienstleistung, ihre Newsletter-Anmeldungen. Ohne ihr Alleinstellungsmerkmal zu verwenden. Denn da steht dann einfach nur: „Wir haben dieses Angebot“. Jedenfalls erscheint es mir so, wenn ich in Google stöbere:

Oder:

Du siehst, wir finden Angebots- oder Servicebeschreibungen ohne Aussage: Unser reichhaltiges Angebot oder Wir sind der führende Anbieter von … oder Bei uns finden Sie alles, was das Herz begehrt usw.

Die meisten bemühen sich nicht, ihre USP zu finden. Dadurch heben sie sich nicht von ihren Mitbewerbern ab. Es fällt dem Leser bereits schwer, nur die Suchergebnisse auseinander zu halten.

USP Beispiele: so hebst du dich von der Masse ab

Um dir das Ganze zu verdeutlichen, habe ich einige Beispiele für gelungen formulierte USP-Botschaften gesucht.Wer sich meiner Meinung nach wirklich gut verkauft und wirklich gute USP hat, ist Manufactum:

Schon im Google-Suchergebnis werden dem Leser 3 Mini-USP aufgezählt:

Produkte, die

  • gut funktionieren
  • lange halten
  • sich reparieren lassen

Dazu der Slogan Das Warenhaus der guten Dinge –zack, schon hast du als Leser ein Bild vor Augen und weißt, ob dich das Angebot interessiert oder nicht.

Weitere USP-Beispiele mit zusätzlicher Verwendung der richtigen SEO-Keywords:

USPKeywordFormulierung in der meta description
Mobiler Friseur, der Hausbesuche abstattetMobiler FriseurJochen Schuh: Mobiler Friseur 20 km rund um Bad Friedrichshall
Autowerkstatt mit einfacher Online-TerminbuchungAutowerkstatt Online-TerminbuchungAuto Wichert GmbH: Werkstatt-Termin online vereinbaren
Ökologische DruckereiÖkologische DruckereiPrintzipia: Klimaneutral drucken – Ihre ökologische Internet-Druckerei
Apotheke, die auf Naturheilkunde spezialisiert istApotheke NaturheilkundeMarien-Apotheke Deggendorf: Wir sind Naturheilkunde!

Wie formuliere ich Mini-USP für mein Angebot und wo setze ich sie ein?

Hier sind 4 Schritte, mit denen du deine Mini-USP identifizierst. Und diese zu SEO-Inhalten machst.

1. Erstelle eine Tabelle für die Produkte oder Dienstleistungen, über die du schreiben willst

In Spalte A sind alle Produkte, Dienstleistungen oder Angebote aufgeführt. Spalte B listet die Mini-USP auf. Also die Vorteile oder Attribute, die dein Produkt oder deine Dienstleistung besser machen als alle anderen Optionen auf dem Markt. Jetzt schreibst du alle Punkte auf, die dir einfallen.

Beispiele:

  • spart mehr Zeit
  • ist benutzerfreundlicher
  • liefert zuverlässigere Berichte
  • beinhaltet individuelleren Service usw.

2. Ordne den USP Keywords zu

Wenn eines deiner Alleinstellungsmerkmale beispielsweise heiß „Die einzige Software, die eine manuelle Dateneingabe überflüssig macht“. Dann gibt es möglicherweise das Keyword „Automatische Dateneingabe“.

3. Überprüfe deine Keyword-Liste mit deinen Kunden

Manchmal können Keywords verschiedene oder mehrdeutige Bedeutungen haben. Deshalb ist jetzt ein guter Zeitpunkt, um eine Keyword-Kontrolle durchzuführen: Würden potenzielle Kunden diese Ausdrücke wirklich verwenden, wenn sie nach dem suchen, was du anbietest?

4. Mache deine Mini-USP zu SEO-Texten

Deine identifizierten Mini-USP solltest du vor allem in deinen Webtexten verwenden. Du solltest sie also immer dort auf deiner Website einsetzen, wo du über dein Angebot sprichst:

  • Startseite
  • Über-Mich-Seite
  • Verkaufsseite
  • Angebotsseite

Und zwar in diesen strategisch vorteilhaften Positionen:

  • Überschrift
  • Aufzählungszeichen
  • Bildunterschriften
  • Alt-Tags
  • Seitentitel-Tags
  • meta description
  • Handlungsaufrufen (Call to action)

Immer noch unsicher?

Konntest du noch keine Alleinstellungsmerkmale für dich identifizieren? Dann stelle dir diese beiden Fragen.

Wofür stehst du?

Wir alle mögen Dinge, die wir als lohnenswert empfinden. Finde etwas, an was deine Zielgruppe glaubt. Und mache deutlich, dass du dafür eintrittst und sie unterstützt.

Bestimmt kennst du die Innocent Smoothies. Und wahrscheinlich findest du sie nicht einfach nur lecker, sondern du findest es auch gut, dass sie aus ethischen Gründen ohne Zusatzstoffe hergestellt werden.

usp-innocent-versprechen

Also mache es wie Innocent: Finde die Leidenschaft deiner Zielgruppe und richte deinen USP und deine gesamte Kommunikation darauf aus.

Wer bist du?

Die beste Frage für die Entwicklung eines Alleinstellungsmerkmales ist: „Wer bist du?“

Wenn du dich und dein Angebot beschreibst, füge einfach noch die Worte „diejenige, die“ ans Ende:

  • „Ich bin die Bäckerin, die nur natürliche Zutaten verwendet“
  • „Ich bin die Trainerin, die nur Frauen in Führungspositionen unterstützt“ usw.

Fazit: USP Beispiele und Definition

Kurzum, es geht es nicht nur darum, Aufmerksamkeit zu erregen und flüchtige Besucher in begeisterte Fans zu verwandeln. Sondern es geht darum, dich mit deinen USP von der Masse abzuheben. Die in diesem Artikel beschriebenen Schritte sollten dir dabei helfen, das Potenzial deines Alleinstellungsmerkmales mehr zu nutzen. Wenn du weitere Tipps zum Finden deines USP kennst, schreibe mir bitte einen Kommentar und lass es uns alle wissen!

5-Tages-Minikurs: ​gewinne über deine Website das Vertrauen deiner Kunden

Mein kostenfreier 5-Tage-Minkurs hilft dir dabei, durch kleine Veränderungen auf deiner Website den Vertrauensbonus deiner Leser und Kunden in dich zu wecken. Ich schicke dir über 5 Tage jeden Tag eine E-Mail mit einer Tagesaufgabe, die dich ca. 15 – 30 Minuten Zeit kostet. 


Wenn du den Minikurs beendet hast, schicke ich dir ca. 2 x pro Monat einen wertvollen Tipp für dein Content-Marketing. Von diesem Newsletter kannst du dich jederzeit und ohne Angabe von Gründen in jeder E-Mail abmelden. Mehr dazu in meiner Datenschutzerklärung.

Teile diesen Beitrag

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.